Catch & Cook: Dumplings vom Rügenbarsch

Wir waren mal wieder auf Rügen bei unseren Freunden von „Im Jaich“ und haben ein Wochenende lang auf einem schwimmenden Haus verbracht. Da das Wetter leider zu schlecht war, konnten wir nicht mit dem Boot auf die Ostsee, wo wir eigentlich mit Dorsch, Hering und Meerforelle verabredet waren. Also entschlossen wir uns, ein bisschen vorm Haus auf Barsch zu angeln, und was sollen wir sagen? Jeder Wurf ein Fisch - Barschparadies!

IMG_3870.JPG

Was macht man nun mit so vielen schönen Barschen? Klar, essen! Wie wir ja alle wissen, ist an so einem Barsch nicht viel dran, was macht man also daraus? Wir haben uns für eine asiatische Version entschieden und uns gedämpfte und gebratene Dumplings gemacht. Ein wirklicher Wahnsinn, der Barsch besticht durch festes Fleisch, was in Konsistenz und Geschmack ein wenig an Hühnchen erinnert. Ein echter Gaumenschmaus! Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Schwierigkeitsstufe: Einfach

Zubereitungszeit: 1 Stunde

 

IMG_4067.jpg

Zutaten für 4 Personen:

 

Dumplingteig:

250 Gramm Mehl Typ 550

200 ml Wasser

1 Prise Salz

 

Füllung (Fischfarce):

Barschfilets

Karotten

Zucchini

Lauchzwiebel

frischer Koriander

frischer Thai-Basilikum

Sojasauce

 

IMG_4086.jpg

Der Teig: Einfacher geht es nicht. Mehl und Wasser mischen, eine Prise Salz dazu und solange kneten, bis ein stabiler geschmeidiger Teig draus wird. Zugegeben, wir mussten dann doch noch mal ein bisschen Mehl nachlegen, damit er aufhörte zu kleben.

 

Die Füllung: Für die Füllung müsst ihr das Gemüse in kleine (wirklich kleine!) Würfelchen schneiden und dann in einem Schälchen mit einem Spritzer Sojasauce marinieren. Die Barschfilets haben wir einfach grob gehackt, fertig!

 

IMG_4082.jpg

Tipp: Wir haben einige Barschfilets am Abend zuvor in Knoblauch, Honig und Sojasauce eingelegt und vakumiert, damit der Geschmack der Marinade richtig schön ins Fleisch einzieht. Alternativ kann man auch Teriyakisauce nehmen, dann würden wir nur den Honig weglassen.

 

Zubereitung: Rollt den Teig in eine Wurst mit ca. fünf Zentimetern Durchmesser und schneidet kleine Stücke ab. Daraus rollt ihr nun Kugeln, die in etwa so groß sein sollten wie eine Walnuss. Die drückt ihr dann zunächst mit der Hand platt und rollt sie dann langsam mit einem Nudelholz aus. Achtet darauf, dass der Teig keine Risse bekommt und dass die Ränder etwas dünner werden als die Mitte. Legt nun ein bis zwei Teelöffel von der Füllung auf den Teig und gebt ein bisschen vom Barschfilet dazu. Nun rafft ihr den Teig zusammen, sodass sich oben in der Mitte alles verbindet. Dreht den Zipfel, der sich dann oben bildet, noch ein wenig zusammen und bindet es mit einem Streifen Schnittlauch oder Lauchzwiebel zusammen.

IMG_4093.jpg

Legt Eure Dumplings nun auf ein Bett aus Thaibasilikum in den Bambusdämpfer und stellt ihn auf einen passenden Topf mit kochendem Wasser. Nach zehn Minuten sind die Dumplings gar und können mit etwas Sojasauce verspeist werden. Alternativ könnt Ihr eure Dumplings auch in etwas Erdnussöl anbraten. So werden sie herrlich knusprig. Wir haben sie dafür in eine eher längliche Form gebracht, die etwas an eine Frühlingsrolle erinnert, damit man sie besser von allen Seiten braten kann.

 

Guten Appetit!

Marcel und Jan

IMG_4100.jpg

 

 

INFOS

 

Die Rügenbarsche für die Dumplings haben wir in der Wasserferienwelt IM JAICH gefangen. Hier lohnt es sich wirklich mal einen Urlaub zu verbringen, die Preise sind günstig und anglerisch hat man hier wirklich alles was man braucht: Barsche direkt vom Balkon aus, auch Hechte, Dorsche, Meerforellen, Hering und noch viele Fischarten mehr. Man kann sich sogar Boote mieten, die dann direkt vom Balkon der Häuser abfahrbereit sind. Ein echter Geheimtipp!

Kontakt:

im-jaich Marina Lauterbach und Wasserferienwelt Rügen

Am Yachthafen 1
18581 Lauterbach

Telefon 038301 809-0
Telefax 038301 809-10

E-Mail: info@im-jaich.de

IMG_3863.JPG